Der Tunnelstand 1490 bleibt weiterhin bis 29.06.2020 geschlossen

 

Willkommen auf der Website der Heidelberger Jägervereinigung




Kreismeisterschaft 2020

Ausschreibung Kreismeisterschaft am Sonntag, den 19. Juli 2020

Ort:  Schießstand 1490 Elisabethenweg 1, 69117 Heidelberg
Beginn: 9.00 Uhr
Anmeldeschluss: bis spät. 17. Juli 2020 mit Zeitfenster per Mail an die
  Geschäftsstelle
Achtung: Mannschaften sind bis spät. 15. Juli zu melden!


Disziplinen:

5 Schuss Schuss angestrichen auf Rehbock (100 m)
5 Schuss Schuss sitzend aufgelegt, auf kleinen Fuchs (100 m)
5 Schuss Schuss stehend aufgelegt am HJV-Bergstock auf
  stehenden Keiler (100 m)
5 Schuss auf laufenden Keiler (50 m)

Kaliber beliebig

10 Schuss auf Kipphase (35 m) max. Kal. 12 Schrotgröße max. 3,0 mm
1 Schuss auf Ehrenscheibe stehend angestrichen Kaliber min. 6,5 mm
Erreichbare max. Ringzahl/Punktzahl: 250

Medaillen Einzelwertung für Platz 1 – 3,
Jagdscheibe „Bester Schuss“ für Ehrenscheibengewinner.
Gültiger Jagdschein und Mitgliedschaft in der HDJV ist Voraussetzung!
Startgebühr wird keine erhoben!
Siegerehrung gegen 16.00 Uhr!
Es gelten die ausgeschriebenen Hygiene Maßnahmen! (sh. Homepage)

Schießleiter:   Hagen Jourdan
Aufsichten: A & F. Wagner

Einsatz von Nachtzieltechnik zulässig

Das Ministerium Ländlicher Raum hat am Freitag, 3. April, mitgeteilt, dass die bisher notwendige Beauftragung in Baden-Württemberg ab sofort entfällt. Grund ist eine Änderung des Bundeswaffengesetzes, die bereits im Februar Kraft getreten war.

Weitere Informationen

Deutscher Falkenorden

Internationale Falkner Tagung 2020 vom 21. -25. Oktober

Revierpächter, die ein für die Beizjagd geeignetes Revier am Freitag 22.10. und/oder Samstag 23.10. zur Verfügung stellen können, melden sich bitte bei Herrn Wolfgang Winkler unter E-Mail: wolfgang@winkler-gmbh.com

DFO Ordenstagung 2020

Die Afrikanische Schweinepest rückt näher

Von Sabine Hebbelmann

Rhein-Neckar. "Jeder hofft, dass sie nicht kommt, aber es heißt, sie wird kommen", sagt Kreisjägermeister Heinz Kaltschmidt von der Heidelberger Jägervereinigung. Gemeint ist die Afrikanische Schweinepest (ASP), eine Viruserkrankung, die bei Wild- und Hausschweinen auftritt und in der Regel tödlich verläuft. Sie breitet sich seit einigen Jahren über Russland und das Baltikum in Richtung Westeuropa aus. In Polen mehren sich die Fälle, zuletzt wurden infizierte Wildschweine rund 40 Kilometer von der deutsch-polnischen Grenze entfernt gefunden.

Für die menschliche Gesundheit ist das Virus ungefährlich, für Schweinehalter hätte ein Ausbruch der Tierseuche in Deutschland dagegen immense wirtschaftliche Folgen. Unter anderem wäre die Vermarktung von Schweinefleisch und Produkten aus Schweinefleisch in Länder außerhalb der EU verboten. Betroffene Betriebe müssten ihre gesamten Bestände töten und beseitigen lassen.

Ganzer Bericht hier zu finden!

 Formulare

Biberfundprotokoll  
Wildwarnreflektoren  
Fallenanmeldeformular
Mitgliedschaft
Wildunfallbescheinigung
Trophäenschauetikett
Begehungsschein
Befriedeter Bezirk
Streckenmeldung
Antrag Schweinepest
Merkblatt Beprobung (ASP)  
Satzung des Vereins  

Bildergalerie

mehr

Wild aus unser Region

  • Wild aus der Region

Links